SCHAURAEUME am Kesselbrink: Künstlerinnenforum Bielefeld OWL

Das Künstlerinnenforum gestaltet die Räume im Juni.

Das Künstlerinnenforum Bielefeld-OWL e.V., 2000 gegründet und  seit 2002 als gemeinnütziger Verein anerkannt, ist mit ca. 150 Mitgliedern in NRW das größte regionale und interdisziplinäre Netzwerk von Frauen in Kunst und Kulturberufen.

Es bietet neben eigenen Veranstaltungen wie Ausstellungen, Lesungen, Foren, Kooperationen und Fortbildungen einen regelmäßigen Stammtisch am 1. Freitag im Monat sowie die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen, auch spartenübergreifenden Arbeitsgruppen zusammenzuschließen. 

Inzwischen hat sich der Verein durch seine Projekte und Aktivitäten, seine Innovationen und fachspezifischen Beteiligungen, zuletzt am Kulturentwicklungsplan Bielefeld, an unterschiedlichen Kooperationen wie den "Bielefelder Kunstgesprächen", den "Nachtansichten" und an gemeinsamen Projekten der Künstlerverbände Bielefelds wie der „Kunstwerkskammer“ zu einer wichtigen kulturellen Initiative in der Region entwickelt.

Seit 2011 gibt es zur Information der Mitglieder einen vereinsinternen Newsletter, der über Ausstellungstermine, Aus- und Weiterbildungen, Förderprogramme, Stipendien und vieles mehr berichtet. Mit seinem Künstlerinnenarchiv Bielefeld-OWL, genannt „die Ein-seh-Bar“, in den Räumen der Stadtbibliothek Bielefeld gibt er Künstlerinnen der Region die Möglichkeit zur Selbstdarstellung.

Seit 2012 unterhält der Verein eine Galerie und ein integriertes Büro in Bielefeld.

 

Stapenhorststr. 73 

33615 Bielefeld

Tel.: 0521 329 300 70

info@kuenstlerinnenforum-bi-owl.de

www.kuenstlerinnenforum-bi-owl.de