Raum 11 (neben Raum 9):
Work in Progress
Ingrid Rafael: Die Künstlerin arbeit vor Ort und zeigt Bilder aus der Serie „Love is in the Air“.
Samstags lädt sie die Bielefelder Öffentlichkeit von 15.00 bis 17.00 Uhr zum „Café des Artistes“ mit selbstgebackenem Kuchen ein.

An den Fensterfronten der SCHAURAEUME:
Marlies Jung: Bei der Aktion „Ausdrucksmalen in Anlehnung an Arno Stern“ malen 6 Personen, Erwachsene und Kinder, zusammen und entdecken den spielerischen Umgang mit Acrylfarben auf Papier.
Termine: jeweils Fr., 09. und 16.08. und Sa., 10. und 17.08. von 16.00 – 17.30 Uhr.
Anmeldung: buero@offeneateliers-bielefeld.de

 

Tanz/Musik-Performance:
Annika Hofgesang (Tanz) und Milan Böse (Kontrabass):

„Es steht etwas im Raum“ – die Performance mit Tanz/Bewegung und Musik/Klang zeigt Menschen im Raum und ihre Beziehung zueinander.
Termin:  Freitag, 30.08. und Sonntag, 01.09.2019 jeweils um 18.00 Uhr

 

... es geht weiter!
SCHAURAEUME
geht mit Ausstellungen, temporären Ateliers und Atkionen Bielefelder KünstlerInnen in die nächste Runde.

vom 09.08. bis 01.09.2019 beleben 8 KünstlerInnen drei leerstehende Räume im ehemaligen Telekom-Parkhaus am Kesselbrink. Die Teilnehmenden, die bei den Offenen Ateliers Bielefeld und dem Künstlerinnenforum organisiert sind, arbeiten vor Ort in „temporären“ Ateliers, zeigen ihre Werke und laden ein zu Kunstaktionen und Performances.

In den drei Ladenlokalen „Schauraeume 6, 9 und 11“ gibt es viel zu entdecken und erleben:

Raum 6 (Eingang Kavalleriestraße):
Drei Künstlerinnen des Künstlerinnenforums präsentieren ihre Arbeiten unter dem gemeinsamen Titel „Die Würde des Menschen ...“.
Luise Krolzik: Ihre Installationen, Bilder und Filme handeln immer wieder von der Verletzlichkeit der Menschen und ihrer Sehnsucht nach Ganzheit.
Angela Bandeili: „Teile des Ganzen“ ist eine Sammlung aktueller Malerei, die die Komplexität der Wirklichkeit oft im Detail und dem Besonderen des Moments zeigt.
Christel Heermann: In ihrer Europa-Baum-Installation präsentiert sie ihren synchronisierenden, fotografischen Dialog mit den 28 EU-Ländern, die durch die gezeigten Momentaufnahmen virtuell verbunden werden.

Raum 9 (Eingang gegenüber Kesselbrink):
Die KünsterInnen in diesem Raum widmen sich in den gezeigten Arbeiten dem Portrait.
Maria Stüker: „Menschen, Dort und Hier“ – Einen Menschen malen ist für mich ein Hineinversetzen, nicht nur die Hülle darzustellen, sondern auch sein Inneres hineinzulegen wünsche ich mir.
Horst Krückemeier: Er zeigt Portrait-Arbeiten von Menschen und Tieren und bietet Interessierten BesucherInnen die Möglichkeit, sich zeichnen zu lassen. Bei Gefallen können die Skizzen auch erworben werden.

Zu den Fotos der neuen Künstler

 

Die Öffnungszeiten der SCHAURAEUME im August:
Freitags bis Sonntags, jeweils 15.00 – 19.00 Uhr


SCHAURAEUME bereichern den Kesselbrink.

Ausstellung.Atelier.Aktion.

SCHAURAEUME ist ein gemeinsames Projekt Bielefelder KünstlerInnenverbände in Kooperation mit dem Bielefelder Kulturamt.

Über drei Monate (April-Mai-Juni) wird in drei Räumen am Kesselbrink vom Bundesverband Bildender Künstler e.V. (BBK-OWL), dem Künstlerinnenforum Bielefeld-OWL e.V. und dem Offene Ateliers Bielefeld e.V. im Wechsel ein facettenreiches Programm präsentiert:

Ausstellung. Atelier. Aktion.

Nach der erfolgreichen Ausstellung Kunstwerkskammer 2016 (heute Kunstforum Hermann Stenner) stellt das Unternehmen Goldbeck ein weiteres Mal leerstehende Räume temporär zur Verfügung: Drei Ladenlokale im ehemaligen Telekom-Parkhaus am Kesselbrink.

Die Orte bieten denjenigen Kunstschaffenden eine Plattform, die neben Kunsthalle, Kunstverein und Kunstforum die Bielefelder Kunstszene prägen - jedoch derzeit nicht über adäquate Ausstellungsräume verfügen.

Weitere aktuelle Informationen siehe die Tagespresse und diese Webseite.

Förderer:

Danke unseren Förderern und  der Familie Goldbeck, die uns die Räume mietfrei zur Verfügung stellten, sodass die SCHAURAEUME möglich wurden.

 

Presse:

Artikel in der nw vom 27. März 2019, vor der Eröffnung vom 31. März 2019. Ein Klick auf das Bild führt zum Artikel.

Artikel in der Neuen Westfälischen vom 3. Juni 2019

Artikel in der Neuen Westfälischen vom 23.Mai 2019

Artikel im Westfalenblatt vom 3. Juni 2019

Stern der Woche, Neue Westfälische, 15.06.2019

Neue Westfälische, August 2019 zur Fortsetzung der SCHAURAEUME

Westfalenblatt, 19. August 2019 zur Fortsetzung der SCHAURAEUME

Bilder

Fotos zur Fortsetzung der SCHAURAEUME ab dem 08.08.2019

Bilder der Eröffnung SCHAURAUEME (1)

Alle Fotos: © Kulturamt Bielefeld, Fotograf: Klaus Hansen

Weitere Fotos und Impressionen der Ausstellung der Offenen Ateliers gibt es auf dieser Seite und weiter unten

Bilder der Eröffnung SCHAURAEUME (2)

Alle Fotos: © Veit Mette

Bilder der Interaktiven Vernissage (I)

Bilder der Interaktiven Vernissage (II)

Bilder der Interaktiven Vernissage (III)

Spannende Kunst in allen Sparten I

Alle Fotos: © Christel Heermann

Spannende Kunst in allen Sparten II

Alle Fotos: © OnSite:MEDIA/GDF

Spannende Kunst in allen Sparten III

Alle Fotos: © Peter Prestel

Presseinfos

Pressetexte zu den SCHAURAEUMEN am Kesselbrink in Bielefeld

 

 

 

Fragen zu den einzelnen Verbänden bitte direkt an die jeweiligen Ansprechpartner bei den Verbänden.

 

Download
Pressetext Zusammenstellung
Pressetext Zusammenstellung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.5 KB

Lenkungsteam

Die SCHAURAEUME werden organisiert von 3 Verbänden aus OWL.
Aus diesen haben sich folgende Menschen bereit erklärt, in einem Lenkungsteam die Organisation zu übernehmen.

Zum Lenkungsteam gehören: (von links)

Gaby Wieging(BBK), Uli Horaczek (freischaffend in Kunst und Kultur),

Sabine Ehlers, Marlies Jung (beide Offenen Ateliers)

Leonore Franckenstein und Christine Halm (Künstlerinnenforum BI-OWL), Hinrich Schmieta (BBK).
Nicht im Bild: Viola Richter-Jürgens (Künstlerinnenforum BI-OWL)


Immer mal wieder reinschauen.